Forschungsergebnisse auf SETAC Europe Copenhagen 2022 präsentiert

Vom 15. bis 19. Mai fand die diesjährige SETAC in Kopenhagen statt.

Forschende des IFAD und Forschungszentrum Energiespeichertechnologien (EST) haben vom 15. bis 19. Mai 2022 ihre Forschungsergebnisse auf der 32. internationalen Jahrestagung der Society of Environmental Toxicology and Chemistry (SETAC) Europe in Kopenhagen/Dänemark präsentiert.

Prof. Dr. Christine Minke hat in ihrem Vortrag ihre Arbeit in der internationalen „SETAC Working Group on Circularity & Life Cycle Assessment (LCA)“ vorgestellt. Das Expertengremium aus Forschenden und Industrievertretenden entwickelt Methoden, um die Bewertung der Kreislauffähigkeit in die LCA zu integrieren. Eine ausführliche Publikation im International Journal of Life Cycle Assessment wird in Kürze veröffentlicht.

Nick Blume, M.Sc., stellte seine Ergebnisse der angewandten LCA auf seinem Posterbeitrag „Life Cycle Assessment of an Industrial Vanadium Flow Battery – Identification of Environmental Potentials“ vor. Diese Forschungsergebnisse wurden im Rahmen des BMWi geförderten Projektes Re3dOx erarbeitet und werden in Kürze in einem Fachartikel im Journal of Industrial Ecology erscheinen.

Prof. Dr. Christine Minke trägt ihre Forschungsergebnisse vor.

Nick Blume, M.Sc. präsentiert sein Poster.